Lernende am Institut für Pflanzen- und Mikrobiologie

Status: Für eine Anmeldung an die diesjährige Infoveranstaltung Ende Mai / anfangs Juni bitte hier registrieren.

Das Institut

Unser Institut ist Teil der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät (MNF) der Universität Zürich (UZH). Es befindet sich im "neuen" Botanischen Garten der Universität. Nebst Pflanzenbiologie zählen auch Mikrobiologie (Biologie der Mikroorganismen) und Limnologie (Ökologie der Binnengewässer) zu unseren Forschungsgebieten.

In der Pflanzenbiologie untersuchen wir Lebensvorgänge in Pflanzen wie z.B. Wachstum, Fortpflanzung und Genetik sowie die molekularen und biochemischen Grundlagen dieser Prozesse.
Die Mikrobiologiegruppe befasst sich mit der Kommunikation von Bakterien untereinander sowie mit deren Wechselwirkungen mit Mensch, Tier und Pflanze.

Auch die Limnologische Station der Universität Zürich ist Teil unseres Institutes. Sie befindet sich in Kilchberg, direkt am Zürichsee. Sie befasst sich mit der Dynamik der Kleinstlebewesen im Süsswasser.

Laborant/in Fachrichtung Biologie

Laborantinnen und Laboranten unterstützen mit Ihrer Arbeit die Forschenden bei der Planung, Durchführung und Auswertungen der Versuche. An unserem Institut führen sie Versuche im Labor, im Gewächshaus und auf dem Feld durch. Sie erfüllen eine wichtige Aufgabe in der Forschung. Sie sind auch verantwortlich für den reibungslosen Betrieb der Labors, einschliesslich Chemikalienlager, Bestellwesen, Gerätewartung, Entsorgung etc.

In vielen Fällen arbeiten Laboranten und Laborantinnen sehr selbständig auf einem Projekt; sie können sich ihre Zeitplanung selber einteilen. So können sie die manchmal sehr repetitiven Arbeiten aufteilen und den Tagesablauf dennoch abwechslungsreich gestalten..

Lehrstellen an unserem Institut

Seit 2008 werden an unserem Institut nach längerem Unterbruch wieder Laboranten/innen (Fachrichtung Biologie) ausgebildet. Pro Jahr gibt es jeweils eine Lehrstelle zu besetzen.

Wir führen jährlich eine Infoveranstaltung für Schülerinnen und Schüler durch (jeweils spät im Mai oder früh im Juni).

Interessierte bewerben sich bis s. Termine für eine Schnupperlehre (jeweils im Herbst). Eine Schnupperlehre ist obligatorisch; Bewerbungen ohne vorgängie Schnupperlehre werden nicht in Betracht gezogen.